Archiv für die Kategorie „fotografiert.“

weak

Montag, 25. Juni 2012

Durch Bielefeld

Mittwoch, 20. Juni 2012

Ich war ausgiebig spazieren.

Heeee es war so schön.

Montag, 2. Januar 2012

Nach diesem Abend kommen wir alle in die Hölle. Aber es war so schön.

Fotos, Hamburg, Francesco Tristano

Freitag, 2. Dezember 2011

Tja hier gab es wirklich lange nichts Neues mehr zu sehen/lesen/hören. Und das obwohl gerade ziemlich viel passiert. Ich bin viel am arbeiten. Fotos hier, Texte da. Aber kein Problem. Irgendwie klappts ja schon. Jedenfalls hatte ich genau heute vor einer Woche ein super Shooting mit Jana. Ein vorzeitiges Ergebnis seht ihr unter dem Text.
Mein derzeitiger persönlicher Soundtrack kommt von einem, meiner Meinung nach großen Pianisten unserer Zeit, Francesco Tristano. Anfang des Jahres habe ich ihn auch live mit dem Hamburger Symphonieorchester und Carl Craig in Hamburg sehen dürfen. Klickt einfach unter Jana auf Play. A propos Hamburg, am Wochenende war ich mal wieder in der Hansestadt zugegen. Freunde treffen ist doch immer wieder was verdammt schönes. Es war ein arbeitsreiches Wochenende, garniert mit feinstem Techno in einem kleinen Bunker. Sehr geile Party. Ich hatte den Esprit des Sex, Drugs & Rock’n'Roll der Großstadt schon fast vergessen.

Fotografie: Kapitel II

Donnerstag, 20. Oktober 2011

Licht ist da. Sunbounce ist da. Morgen gehts los. Fotoshooting für SIMON&ME. Verdammt ich freu mich!

Leises Rauschen 4. Streich

Mittwoch, 24. August 2011


Es bleibt mir nicht viel mehr als DANKE zu sagen, danke den Veranstaltern für dieses Fest voll netter Menschen und elektronischer Musik. Es bleibt natürlich ein trüber Nachgeschmack, wenn man bedenkt wie viel geklaut wurde und welche Verluste von Seiten der Mitwirkenden zu beklagen waren.
Wer sich auf einem Foto findet darf es behalten. Wer sich über hässliche Fotos beschweren will, kann das bei mir zumindest mal probieren. Fotos in größer gibts übrigens auch bei mir.

Take it or leave it!

Freitag, 19. August 2011

Medientheorie gelernt. In der Heimat gefeiert. Letzte Klausur geschrieben. Kaputte Schuhe ersetzt. Wand gestrichen. Beim VWL lernen geholfen. Jana² in Bielefeld willkommen geheißen. Zwei neue CDs in Besitz genommen. Das erste Mal im Movie gewesen. Immer mal wieder eine kleine Dancing-Session mit Inga und Hanna. Ingas Geburtstag. Arbeiten. Und Steff im Flur fotografiert. Die letzten Tage in kurzen Sätzen. That’s it. Sonntag Leises Rauschen, take it or leave it.

Gut, dass Jet den Good-Old-Rock-Shit weiterleben lässt:

Viel zu viel Energie derzeit. Der Freitagspapagei auf meiner Schulter krächzt schon: “Mehr Musik, mehr Tanzen, es ist Wochenende, komm ausm Arsch.”

Produktivität zum Quadrat

Dienstag, 9. August 2011

Jana und ich haben uns für heute Abend zusammengetan um produktiv zu sein. Um zusammen produktiver zu sein als allein. 1+1=3 quasi. Als wenn man den Mist, der unseren beiden Hirnen entströmt zusammenkippen könnte und dabei automatisch was “Überraaaaaaagendes” (Zitat Jana) rauskommt. Was Pizza angeht hat es jedenfalls geklappt: Einmal 40cm statt zweimal 28cm.

Leises Rauschen 3. Streich

Montag, 8. August 2011

Der Abschluss eines phänomenalen Wochenendes. Techno. Sonne. Draußen tanzen. Besser gehts nicht. Leute es war der Wahnsinn. Ganz unten gibts noch ein Video von Robert Tilch auf dem unser schöner Seilsprungwettbewerb kurz zu sehen ist. Yeah.

Leises Rauschen from R.T. on Vimeo.

Viel passiert

Freitag, 29. Juli 2011

“Räum deinen Kopf auf
mach ihn auf
pack alles raus
schmeiss weg, was du nicht brauchst
räum deinen Kopf auf”

Zwei stürmische Wochen sind fast vorbei. Es ist zu viel passiert. Erste Fotoreportage geschossen. Bentzelt gefeiert. Menschen kennengelernt. Menschen in Rekordzeit ins Herz geschlossen. Anderer Menschen Herzen zerrissen und hoffentlich doch nicht verloren. Enttäuschungen erlitten. Fuck off Achterbahn. Ich bin jetzt übrigens selbstständig. Die erste, von mir ausgestellte, Rechnung wurde bezahlt. Darauf zwei Flaschen Sekt. Heiner du Rockstar, schade, dass du schon bald ausziehst.

Pages: 1 2 Next